//tecRacer Group trotzt Fachkräftemangel und begrüßt 100. Mitarbeiter

tecRacer Group trotzt Fachkräftemangel und begrüßt 100. Mitarbeiter

“Keine Leute! …” – diesen verzweifelten Ausruf kennt man im Team tecRacer nicht.

Im Gegenteil: Der IT-Dienstleister mit Stammsitz in Hannover macht seinem Namen alle Ehre und wächst rasant. Geschäftsführer Gregor Püttmann freut sich über den Einstieg von Informatiker Mikołaj Wawrzyniak, den er heute in Duisburg als 100. Mitarbeiter willkommen hieß.

Auf die Frage, warum sich der gesuchte Profi für tecRacer entschieden hat, hat Mikołaj Wawrzyniak eine klare Antwort: “Bei tecRacer sind Gestaltungsmöglichkeiten, Augenhöhe und Wertschätzung keine Worthülsen!” Ein schönes Kompliment für den jungen Cloud-Dienstleister, der regelmäßig interessante Initiativbewerbungen für alle Standorte erhält.

Trotz Fachkräftemangel: tecRacer begrüßt 100. Mitarbeiter“Als Arbeitgeber sind wir in der Bewerbersituation – das haben wir schon vor Jahren begriffen.” betont Torsten Höpfner, einer der Geschäftsführer der tecRacer GmbH & Co. KG. “Wir versetzen uns in die Lage unserer Kandidaten und fragen uns, was Menschen wichtig ist. Dabei geht es nicht um Kicker-tische, Espressomaschinen und ähnlich oberflächliche Dinge. Es geht neben attraktiven Kundenprojekten vor allem um Selbstbestimmtheit und Eigenverantwortung. Wir sind überzeugt davon, dass Mitarbeiter und Kunden gleichwertig sind. Hier wird niemand verheizt. Das spricht sich herum!”

Der Perspektivwechsel führt zum Erfolg:
tecRacer startete 2007 mit 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und entwickelte sich zu einem führenden Cloud-Dienstleister mit Niederlassungen in Duisburg, Frankfurt und München. Die Mannschaft umfasst heute 100 Fachkräfte rund um die Themen Consulting, Training, Development und Managed Services in der Amazon Web Services. Neben Amazon Web Services entwickelt tecRacer auch Lösungen auf Basis von Salesforce, SAP und anderen Bereichen der Enterprise Cloud.

In diesem Geschäftsjahr sind 17 Neueinstellungen sowie die Eröffnung der Niederlassung Hamburg geplant. Insbesondere das Beratungs- und Schulungsangebot wird ausgeweitet werden. Zusätzlich wird Nachwuchs aus eigenen Reihen generiert und auch in diesem Jahr wieder neue Auszubildende im Bereich Fachinformatik gesucht und eingestellt.

2019-03-04T14:50:36+00:00